Programmübersicht
HOME
Produkte
Arbeitsangebot
Wir über uns
Kontakt
Links
Spenden
Kultur
Veranstaltungen
Hier finden Sie das Menü zum kulturellen Abend
Nächster Film am: Freitag, 02.11.2018 um 19 h und SA,10.11.2018 Filmvorführung mit Essen, Essen um 18.30 h und Film um ca 20.15 h


FÜR DAS ESSEN IST EINE VORANMELDUNG ERFORDERLICH

Filmlänge: ca 90 min., OmU, Farsi

Eintrittspreis: Fr. 10.--
Fr. 8.-- für AHV/IV-RentnerInnen
Im Spielfilm Malaria haut die junge Hanna mit ihrem Freund ab und schlägt sich aus der Provinz in die Hauptstadt Teheran durch. Parviz Shahbazi erzählt ihre Geschichte in fiebrigen Aufnahmen, die er teils im Stil von Handy-Videos rekonstruiert, um der Jugend im Iran den Puls zu nehmen. Hanna verbringt ihre Zeit mit einer Gruppe von Musikern, die sich Malaria nennt.

Am Anfang liegt ein gefundenes Smartphone in den Händen eines Polizisten. Er versucht, es wieder in Gang zu setzen, und stöbert als erstes in den Videos, die sich darauf finden. Über sie steigen auch wir in die Geschichte einer jungen Frau mit Namen Hanna ein, die zusammen mit ihrem Freund Mori zuhause in der Proviz abgehauen ist und sich nach Teheran durchschlägt. Der Zufall bringt die beiden in den Kleintransporter des Strassenmusikers Azi, und der bemüht sich, dem Liebespaar zu helfen. Immer mehr gerät er dadurch selber in den Strudel der Suche nach der vermeintlich entführten Tochter, wird schliesslich gar als Kidnapper verhaftet.

Programmänderungen vorbehalten

mehr zum Film finden Sie auf der Seite der t rigon-film

Webmaster