Programmübersicht
HOME
Produkte
Arbeitsangebot
Wir über uns
Kontakt
Links
Spenden
Kultur
Veranstaltungen
Hier finden Sie das Menü zum kulturellen Abend
Nächster Film am: Freitag, 04.01.2019 um 19 h und SA,12.01.2019 Filmvorführung mit Essen, Essen um 18.30 h und Film um ca 20.15 h


FÜR DAS ESSEN IST EINE VORANMELDUNG ERFORDERLICH

Filmlänge: ca 138 min., OmU, Russisch

Eintrittspreis: Fr. 10.--
Fr. 8.-- für AHV/IV-RentnerInnen
Leo Tolstois grandioser Roman um Anna Karenina und deren schleichenden Ausschluss aus der vermeintlich noblen Gesellschaft wurde schon oft verfilmt, aber wir bekamen in der Regel die westlichen Versionen zu sehen. Jetzt bietet sich die Gelegenheit, Tolstois Figuren für einmal in Russisch reden zu hören. Darüber hinaus hat der Filmemacher den Blickwinkel von Annas Liebhaber Wronski gewählt, der mitten im russisch-japanischen Krieg 1904 Annas erwachsenem Sohn von seiner unsterblichen Liebe erzählt.

Die unsterbliche Liebe

Die Liebesgeschichte «Anna Karenina» gehört mit ihrer scharfsinnigen Studie der so genannt noblen Gesellschaft zu den besten Romanen, die je geschrieben wurden. Mehr als 60 Mal wurde Tolstois 1878 veröffentlichtes Buch über Ehe und Moral bereits verfilmt. Russlands Altmeister Karen Schachnasarow weiss das und wählte denn auch einen speziellen Blickwinkel für seine Erzählung. Er setzt dreissig Jahre nach dem Tod von Anna an und lässt ihren Liebhaber Wronski mitten in den Kriegswirren von 1904 auf den erwachsenen Sohn Sergei treffen. Der war damals ein Kind und hat die Spannungen zwischen Vater und Mutter nur schwerlich verstehen können.

Programmänderungen vorbehalten

mehr zum Film finden Sie auf der Seite der t rigon-film

Webmaster